You are hereDorferneuerung / Protokolle - Übersicht / 9. AK-Sitzung 14-08-2009

9. AK-Sitzung 14-08-2009


Dorferneuerung Arholzen, Schorborn & Schießhaus

Protokoll der 9. Sitzung des Arbeitskreises 14.08.2009

Thema: Ortsbegehung - Besprechung der Entwürfe vor Ort Dorfplatz

  • Vorgesehen sind die Anlage von drei Parkplätzen und der Rückbau des Buswartehäuschens. Zur optischen Abgrenzung der angrenzenden Flachdächer und zur Einfassung des Platzes werden kleinkronige Gehölze (Rotdorn) gepflanzt. Es wurde diskutiert, ob durch eine andere Anordnung eine größere Anzahl an Stellflächen geschaffen werden könnte. Da aber zusätzlich eine Parkplatzfläche auf der gegenüberliegenden Straßenseite vorgesehen ist, wird der aktuelle Entwurf mit drei Parkplätzen als ausreichend angesehen und soll in den DE-Plan aufgenommen werden.
  • Das Buswartehäuschen könnte an einem anderen Platz aufgestellt werden, z.B. auf dem Mühlsteinplatz. Das Dach könnte als Satteldach mit Sandstein verkleidet werden (als Maßnahme im Rahmen der DE förderfähig?). - Die an den Dorfplatz angrenzenden Wege sollen gepflastert werden. Dabei muss beachtet werden, dass die Wege z.T. von Schwerlastverkehr befahren werden, wodurch sich das Pflaster absenken könnte. Eine Möglichkeit wäre, die Wege einspurig mit Asphalt zu befestigen. Die Freiflächen vor den Gebäuden sollten, wenn möglich, begrünt oder gepflastert werden. - Die Gehölze auf der Platzfläche sollen durch drei neue Gehölze ersetzt werden. Welche Gehölze verwendet werden, ist noch offen. Der Mittelbaum könnte als dominierendes Gehölz in einem größeren Zustand gepflanzt werden. Es wurde davon abgesehen, die Linde zu erhalten, da der Wuchs aufgrund der nebenstehenden Bäume beeinträchtigt ist.
  • Die neue Bushaltestelle ist als offenes Dach geplant, das auf Pfosten befestigt ist. Schautafeln könnten an der Westseite zwischen den Pfosten befestigt werden oder in der Mitte im Zusammenhang mit den Sitzmöglichkeiten aufgestellt werden, sodass sie von zwei Seiten anzusehen sind (Inhalt u.a. Informationen für Touristen wie z.B. eine Wanderkarte).

Straßen

  • Die Straße „Lange Grund“ soll erneuert werden. Für die Fahrbahn ist Asphalt vorgesehen. Die anschließenden Bereiche bis zu den Grundstücken werden gepflastert oder als Grünfläche angelegt. - Die Straße ist gleichzeitig Fahrbahn und Gehweg. Die Randstreifen können als Parkmöglichkeit genutzt werden.

Waschpump

  • Die Besitzverhältnisse der Fläche sind nicht bekannt (öffentliche oder private Fläche?). Trotzdem soll die Maßnahme in den DE-Plan aufgenommen werden. Falls die Fläche in Privatbesitz ist, wäre es möglich, dass die Gemeinde die Kosten der Maßnahme übernimmt und die Öffentlichkeit dafür ein Nutzungsrecht bekommt.
  • Für die Straße ist eine Breite von 7 m vorgesehen. Die seitlichen Mauern sollen den Straßenraum optisch einengen und dadurch die Geschwindigkeit reduzieren („Tor“ ins Dorf).
  • Die Fläche an der Ecke „Am Wasserwerk“ soll als Rastplatz angelegt werden.

Ortseingang

  • Im Kreuzungsbereich der Straßen „Schießhäuser Straße“ / „Heidbrinkstraße“ wird ein gepflasterter Kreis angelegt, der die Geschwindigkeit des Verkehrs reduzieren soll.
AnhangGröße
9.AK_Sitzung_Schorborn_14_08_2009.pdf18.91 KB