You are hereDorferneuerung / Protokolle - Übersicht / 1. Sitzung des Arbeitskreises in Schorborn - Schießhaus

1. Sitzung des Arbeitskreises in Schorborn - Schießhaus


Thema: Ortsbegehung

Der Ort wurde entlang der in der Abbildung markierten Straßen begangen (siehe unten). Die Mitglieder des AK gaben während der Begehung Hinweise auf Potentiale und Schwächen des Ortes. Ebenfalls wurden Ideen und Vorschläge geäußert, die in den AK-Sitzungen näher diskutiert werden sollen. 

 

Ergebnisse und Eindrücke der Ortsbegehung

Straßen / Wege / Verkehr

  • Der Pilgerweg Loccum – Volkenroda führt durch den Ort. Die Beschilderung ist teilweise nicht auffällig genug und sollte verbessert werden.
  • Die hohe Geschwindigkeit des Verkehrs ist auf der Schießhäuser Straße (besonders Waldfahrzeuge) und im Glashüttenweg problematisch.

Plätze / Freiräume

  • Der Dorfplatz war schon immer ein offener Platz und erfüllte viele Funktionen. Heute wird der Platz hauptsächlich als Bushaltestelle genutzt. Es wurden Ideen zur Gestaltung des Platzes geäußert.
  • Treffpunkte von Jugendlichen sind der Dorfplatz, der Bolzplatz, der „Waschpump“ oder der Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus.
  • Das Gelände um die ehemalige Mühle und den Teich wurde früher zum Spaziergehen genutzt. Heute ist das Gelände in Privateigentum und nicht mehr öffentlich zugänglich. Es besteht der Wunsch das Gelände wieder nutzen zu können.  
  • An der Schießhäuser Straße befindet sich eine kleine, öffentliche Grünfläche mit einer Bank und einem Mühlenstein.

Gebäude / Einrichtungen

  • Historisch bedeutsam ist u.a. die ehemalige Arbeiterkolonie mit den Häusern der Glashüttenarbeiter entlang der „Gasse“.   
  • WegDas Neue Land, eine christliche Einrichtung zur Therapie von Drogenabhängigen, besitzt einige Gebäude in Schorborn, u.a. das ehemalige Forsthaus. Die Gebäude werden als Unterkünfte und Therapieräume genutzt.  Die Einrichtung betreibt auch ein Café, das gut angenommen wird, jedoch nur sonntags geöffnet ist.
  • Das ehemalige Backhaus soll als „Museum“ hergerichtet werden und als Station in den Pilgerweg eingebunden werden. Planungen dazu sind bereits vorhanden.  
  • Die einzige Einkaufsmöglichkeit im Ort ist eine Bäckerei.
  • Die Eingangssituationen des Dorfgemeinschaftshauses und der Kapelle wurden bemängelt und Wünsche für eine neue Gestaltung geäußert.  
  •  

 

Mitglieder des Arbeitskreises

 

Karl-Heinz Gömann

Straßenwärter

Frank Lueben

Forstwirt

Karl-Heinz Lueben

Rentner

Nils Helmer

Schüler

Stefan Helmer

Steinmetz

Dieter Helmer (AK-Vorsitzender)

Natursteinbetrieb

Thea Rauner

Erzieherin

Günther Rauner

Maschinenbautechniker

Wilhelm Warnecke

Pensionär

Ralf Helmer

Bauingenieur

Robert Utermöhle

Landwirt

Michael Görries

Kaufm. Angestellter

Rudolf Tessmer

Rentner

Beatrice Nack

Neues Land

Arthur Fiks

Neues Land

Wolfgang Mohr

Rentner

Georg Pohl

Ingenieur

Gunhild Pohl

Sekretärin

Mareike Sievert

Studentin

 

 

AnhangGröße
1.AK_Schorborn-Schießhaus.pdf151.16 KB